Genealogie Augustin Schlegel

Die Familie des sächsischen Bergmannes Augustin Schlegel in Reinerzau und Alpirsbach und seine Vorfahren in Sachsen und Böhmen

Bei der Ahnenforschung trifft man hin und wieder auf Ahnen, deren Erforschung aufgrund ihrer Biografie oder den Quellen anspruchsvoller oder aufgrund der Recherchebedingungen langwieriger ist.
Zu solchen Fällen zählen unter meinen Ahnen der aus Johanngeorgenstadt in Sachsen stammende Bergmann Augustin Schlegel (1701 – 1765) und seine Familie.
Einträge zu seinen Kindern sind sowohl in den Taufregistern der Pfarrei Reinerzau, als auch in denen der Pfarrei Alpirsbach zu finden. Von Reinerzau existiert ein Ortssippenbuch, in dem auch ein Eintrag zu Augustin Schlegel und seiner Familien zu finden ist. Jedoch fehlen darin – trotz räumlicher Nähe – die in Alpirsbach getauften Kinder. Im Gegenzug sind in einem für die Pfarrei Alpirsbach angelegten Familienverzeichnis wiederum nur zwei der in Reinerzau geborenen Kinder aufgeführt.
Über seine Ehefrau sind weder in Reinerzau, noch in Alpirsbach Informationen zu finden. Weitere Informationen zu ihrer Person konnten im Ortssippenbuch von Freudenstadt gefunden werden. Die Freudenstädter Kirchenregister gingen leider Ende des Zweiten Weltkrieges bei einem Angriff auf die Stadt verloren, so dass das Ortssippenbuch lediglich auf fragmentarische Informationen einer genealogischen Sammlung des örtlichen Stadtarchivs beruht. Deshalb ist die Verbindung zwischen Schlegel und seiner Ehefrau nicht vollständig belegt und kann nur logisch gefolgert werden.
Da die Kirchenregister der sächsischen Landeskirche zum Zeitpunkt meiner Recherche weder vollständig mikroverfilmt bzw. digitalisiert, noch an einem Ort zentriert waren, gestaltete sich die Ahnenforschung hier schwierig. Die Kirchenregister von Johanngeorgenstadt befanden sich noch auf dem örtlichen Pfarramt, an das Anfragen gerichtet werden mussten, was die Arbeit verzögerte.
Einige von Schlegels Vorfahren stammten aus Böhmen. Dort sind Kirchenregister zwar über Digitalisate online zugänglich, jedoch ist in den Taufeinträgen die Mutter und in den Eheeinträgen die Vater des Bräutigams nicht angegeben.
Zu guter Letzt existiert mit einem im Hauptstaatsarchiv Stuttgart überlieferten Protokollbuch des Bergamts Alpirsbach für Polizei- und Gerichtssachen eine Quelle, welche zusätzliche, kleinere Einblicke in Schlegels Leben ermöglicht.

Auf dieser Webseite sind die Ergebnisse meiner bisherigen Recherche – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – zusammengestellt. Sie sollen auch anderen "Verwandten" bei ihrer Ahnenforschung behilflich sein. Der Vollständigkeit halber beginnt die Auflistung mit Johann Gottfried Heinrich Schlegel, einem Sohn von Augustin Schlegel, dessen Familie ebenfalls im Alpirsbacher Familienverzeichnis zu finden ist.
Alle aufgerührten Personen bzw. kirchliche Handlungen waren, sofern nichts anders angegeben, evangelisch-lutherischer Konfession. Die Datumsangaben vor 1582 beziehen sich auf den julianischen, nach 1700 auf den gregorianischen Kalender. An die Datumsangaben für die Zeit dazwischen ist (jul.) für den julianischen, (greg.) für den gregorianischen Kalender angehängt.

Stand: 07.06.2018

Abkürzungen und genealogische Zeichen

KB = Kirchenbücher
E = Eheregister
Ta = Taufregister
To = Totenregister
FR = Familienregister
FV = Familienverzeichnis
OSB = Ortssippenbuch
HStAS = Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Bd. = Band
Bü. = Büschel
S. = Seite
Bl. = Blatt
r = recto, Vorderseite eines Blattes
v = verso, Rückseite eines Blattes
∗ = geboren
≈ = getauft
oo = Eheschließung
o-o = uneheliche Verbindung
+ = gestorben
N.N. = nomen nescio, unbekannter Name
= Quelle / Anmerkung ein-/ausblenden