Indizes zum Protokollbuch für Polizei- und Gerichtssachen 1724-1817 des Bergamts Alpirsbach

Mit einem Überblick über die Löhne der Bergleute der Grube "Dreikönigstern" in Reinerzau 1726-1767

Inhalt

Das Protokollbuch und Auswertungsmöglichkeiten
Löhne der Bergleute 1726-1767
Die Transkription und Indizes

Das Protokollbuch und Auswertungsmöglichkeiten

Im Hauptstaatsarchiv Stuttgart ist im Bestand A 58 a (Bergwerke) unter der Signatur Bü. 232 ein Protokollbuch für Polizei- und Gerichtssachen des Bergamts Alpirsbach überliefert. – Im Findbuch lautet der Titel des Archivales "Protokollbuch des Bergamts Alpirsbach für Polizei- und Gerichtssachen", ich verwende jedoch einen abgeänderten Titel, da damit eindeutiger wird, dass es sich um ein Protokollbuch für Polizei- und Gerichtssachen handelt und nicht um ein Bergamt für Polizei- und Gerichtssachen. Außerdem wird dadurch zuerst das Archivale vollständig beschrieben, bevor die Provenienz, das Bergamt Alpirsbach, genannt wird. – Aus dem Herzogtum Württemberg ist dieses Protokollbuch das einzige überlieferte seiner Art.
Das württembergische Bergamt Alpirsbach übte die direkte Aufsicht über die Bergwerke in den zum Herzogtum gehörenden Orten Alpirsbach, Christophstal, Gutach (Ortenaukreis), Hallwangen, Hornberg (Ortenaukreis), Neubulach, Reinerzau und Schiltach und damit über den größten Teil der Bergbauorte im württembergischen Schwarzwald aus. Die Bergleute in diesen Orten unterlagen allein der Jurisdiktion des Bergamts Alpirsbach und nicht wie die anderen Einwohner dem örtliche Kirchenkonvent – in Kirchenkonventsprotokollen findet man dennoch vereinzelt Einträge über vor den Kirchenkonvent zitierte Bergleute.
Eine Sonderstellung hatten die Bergleute in Wittichen. Das nur wenige Kilometer westlich von Alpirsbach liegende Tal war Teil des Stabes Kaltbrunn im katholischen Fürstentum Fürstenberg. Unter den in den dortigen Bergwerken und der dortigen Farbmühle tätigen Bergleuten waren ebenso wie in Alpirsbach und Reinerzau (und sicher auch in anderen Bergbauorten im württembergischen Schwarzwald) viele aus Sachsen stammende Bergleute und damit Protestanten. Sie besuchten den evangelischen Gottesdienst in Alpirsbach, Reinerzau und teilweise auch in Schiltach und waren wohl hauptsächlich in das gesellschaftliche Leben dieser Orte eingebunden. In einem Familienverzeichnis für die Pfarrei Alpirsbach sind für den Ort und Wittichen für den Zeitraum 1700 bis 1740 mindestens 43 aus Sachsen, hauptsächlich aus Orten im Erzgebirge, stammende Bergleute aufgeführt. Einige von ihnen sind ebenfalls in den Bergamtsprotokollen erwähnt, einzelne wurden wegen Vergehen auf württembergischem Gebiet auch vom württembergischen Bergamt Alpirsbach bestraft.
Im Protokollbuch sind hauptsächlich Vergehen der Bergleute protokolliert, also in erster Linie Streit zwischen den Bergleuten, aber auch Auseinandersetzungen mit Nicht-Bergleuten. Daneben sind auch Ungehorsam gegenüber der Obrigkeit und Vergehen gegen die geltenden Sitten (uneheliche Schwangerschaft) dokumentiert. Eine immer wiederkehrende Thematik und Streitursache ist der (übermäßige) Alkoholkonsum unter den Bergleuten. Daneben sind auch Befragungen einzelner Bergleute zu ihrer Herkunft, ehelicher Abstammung und vorherigen Tätigkeiten vor ihrer beabsichtigten Eheschließung mit örtlichen Bürgerstöchtern zu finden. In diesen Befragungen geben die betroffenen Bergleute nicht nur Auskunft zu ihrer Herkunft, sondern machen auch Angaben zu früheren Arbeitsorten und Kameraden, die mit ihnen denselben Weg gegangen sind. Ab 1790 sind hauptsächlich Vereinbarungen über Gedinge (Akkordarbeit) niedergeschrieben. Zu manchen Bergleuten lassen sich nur einzelne Einträge finden, einige Bergleute, v.a. Steiger, Schicht- oder Farbmeister, werden hingegen öfters erwähnt.
Die Protokolle sind vor allem unter dem Bergmeister Johann Heinrich Moyses von Khyrrberg – der als Sohn des gleichnamigen polnisch-kurfürstlich-sächsischen Berg- und Münzwardeins selbst aus Sachsen stammte –, Bergmeister in Alpirsbach vom 18. Juni 1723 bis zu seinem Tod am 13. März 1751 war, umfangreich und detailliert, so dass ganze Abläufe rekonstruiert werden können. In den 1750er und den 1770er wird bedauerlicherweise öfters auf Protokolle, die nicht in diesem Protokollbuch niedergeschrieben sind, verwiesen, so dass die Einzelheiten der betroffenen Angelegenheiten leider unbekannt bleiben.
Dieses Buch stellt aufgrund seines Inhalts bei der Erforschung der Kontroll- und Regulierungsvorgänge hinsichtlich der Bergleute im Allgemeinen sowie bei Spezialuntersuchungen z. B. zu Konflikten oder Armut unter den Bergleuten oder zum Verhältnis zwischen denselben und der örtlichen Bevölkerung, aber auch bei biografischen Forschungen zu einzelnen württembergischen Bergleuten eine herausragende und für Württemberg einzigartige Quelle dar. Abhängig von der Häufigkeit der Erwähnung sind umfangreichere Studien zu einzelne Berufsgruppen und sogar tiefergehende Einblicke in das Leben bestimmter Bergleute möglich, wie z.B. in das von Augustin Schlegel, der von 1726 bis 1765 in Reinerzau als Steigers tätig war.
Das Protokollbuch umfasst 130 Einträge aus 94 Jahren, wobei aus einigen Jahren überhaupt keine Einträge zu finden sind. Die genaue Überlieferung ist folgendem Diagramm zu entnehmen.
Für die Bergleute in der fürstenbergischen Herrschaft Kinzigtal ist im Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Donaueschingen Unterlagen des Bergamts Wolfach mit ähnlichem personenbezogenem Inhalt überliefert (v.a. in Ta 8 und Ta 9).

Protokollbuch für Polizei- und Gerichtssachen: Anzahl der Einträge pro Jahr
Protokollbuch für Polizei- und Gerichtssachen: Anzahl der Einträge pro Jahr
nach oben

Löhne der Bergleute 1726-1767

Die häufigste vom Bergamt verhängte Strafe für die verschiedenen Vergehen war eine kleine [sic] Frevel, also ein Gulden und 15 Kreuzer (kr.). Es wurden aber auch höhere Strafen verhängt. Um das finanzielle Gewicht der Strafen abschätzen zu können, kann diese mit den Löhnen der Bergleute verglichen werden.
Von der Grube Dreikönigstern in Reinerzau ist im Hauptstaatsarchiv Stuttgart eine umfangreiche Serie an Bergrechnungen überliefert. Die Bergrechnungen wurden quartalsweise erstellt. Die Bergquartale hießen Reminiscere, Trinitatis, Crucis und Luciae und begannen üblicherweise am Monatsersten, wobei Abweichungen nicht selten waren. Die Bergrechnungen enthalten u.a. Angaben zu den Einnahmen, den Betriebskosten, den Zubußen der namentlich aufgeführten Anteilsinhaber (Kuxeninhaber) und den Löhnen für die gearbeiteten Schichten und Gedinge sowie Grubenberichte. Mit den Löhnen sind sogleich die Namen der Bergleute genannt. Damit sind die Bergrechnungen interessante Quellen nicht nur zur Bergbaugeschichte, sondern auch für die sozialhistorische und genealogische Forschung.
Bei den Löhnen ist sowohl der Lohn pro Schicht als auch der Gesamtlohn für das Quartal angegeben. Jedoch wurde nicht jede Tätigkeit in jedem Bergquartal ausgeübt. Außerdem sind die Bergleute leider häufig ohne genaue Tätigkeitsbezeichnung aufgeführt. Anhand der angegebenen Summen und durch Abgleich mit anderen Bergrechnungen könnte auf die Tätigkeit geschlossen werden. Diese wäre jedoch sehr aufwändig. Dies alles hat zur Folge, dass nur bei den Schichtlöhnen der Steiger und Hauer nahezu durchgehend Informationen vorliegen. Bei den anderen Tätigkeitsbereichen liegen die Angaben nur lückenhaft vor. Folgende Löhne für eine Acht-Stunden-Schicht können den Bergrechnungen entnommen werden.
Der Schichtlohn eines Steigers betrug von Luciae 1727 bis Luciae 1729 25 kr., von Trinitatis 1730 bis Luciae 1732 27 kr., von Reminiscere 1733 bis Trinitatis 1755 30 kr., von Crucis 1755 bis Crucis 1759 32,5 kr., von Luciae 1759 bis Crucis 1760 30 kr., von Luciae 1760 bis Trinitatis 1761 20 kr., von Crucis 1761 bis Crucis 1765 27,5 kr., von Luciae 1765 bis Trinitatis 1767 25 kr. und in Crucis 1767 22,5 kr. Neben dem Schichtlohn konnte ein Steiger auch noch zusätzliche Einnahmen haben, z.B. die Vergütung der Aufsicht in einem Bergwerk oder der Kostenersatz für die Verpflegung bei der Erstellung der Bergrechnung.
Der Schichtlohn eines Untersteigers bzw. eines zweiten Steigers betrug in Trinitatis 1747 20 kr., in Crucis 1747 24 kr., von Trinitatis 1756 bis Reminiscere 1758 erhielt er 25 kr., in Crucis 1760 20 kr. und in Crucis 1765 wiederum 24 kr.
Der Schichtlohn eines Kunstknechts betrug in Luciae 1733 20 kr., in Reminiscere und Trinitatis 1734 23,5 kr. und von Trinitatis 1756 bis Reminiscere 1758 22,5 kr.
Der Schichtlohn eines Hauers lag von Crucis 1726 bis Crucis 1767 stabil bei 20 kr.
Der Schichtlohn eines Bergschmieds betrug von Luciae 1741 bis Reminiscere 1743 24 kr., von Trinitatis 1743 bis Reminiscere 1747 20 kr., in Trinitatis 1744 erhielt er aber 26 kr., von Trinitatis bis Luciae 1749 waren es wiederum 20 kr., von Luciae 1751 bis Trinitatis 1753 erhielt er erneut 24 kr., von Luciae 1753 bis Luciae 1759 wieder 20 kr., wobei von Trinitatis bis Luciae 1754 ein zweiter Bergschmied 18 kr. erhielt. Der Bergschmied arbeitete, wenn er keine Schmiedeaufträge hatte, als Hauer im Bergwerk. Ob der in den Bergrechnungen angegebene Schichtlohn für Schmiedearbeiten oder für seine Tätigkeit als Hauer bezahlt wurde, bleibt offen.
Der Schichtlohn eines Lehrhauers ist nur für die Jahre 1727, 1731, 1732, 1747, 1748, 1753 und 1757 bis 1760 belegt, beträgt aber durchgehend 17,5 kr.
Der Schichtlohn eines Haspelknechts ist für die Jahre 1728 bis 1731 und 1735 mit 17,5 kr., 1736 mit 17 kr. und 1740 mit 15 kr. belegt.
Der Schichtlohn eines Karrenläufers betrug in Trinitatis und 1727 13,5 kr. und von Luciae 1727 bis Crucis 1767 größtenteils stabil bei 15 kr. Abweichend davon wurde in Crucis 1735 nur 13 1/3 kr. und in Crucis 1736 nur 10 kr. bezahlt, in Trinitatis 1766 dagegen 17,5 kr. Außerdem erhielten weitere Karrenläufer in Reminiscere 1736 nur 10 bzw. 7,5 kr., in Trinitatis 1736 nur 10 kr., in Luciae 1742 nur 9 kr., in Crucis und Luciae 1753 nur 12 kr. Dafür erhielten andere Karrenläufer in Trinitatis und Luciae 1747 und in Reminiscere 1757 17,5 kr.
Der Schichtlohn eines Hundläufers ist für 1735 und 1740 bis 1743 mit 15 kr. belegt.
Ein Anschläger erhielt zwischen 1752 und 1758 zwischen 6 und 10 kr. pro Schicht.
Ein Scheidejunge erhielt in Trinitatis 1735 6 2/3 kr., in Crucis 1741 sowie in Trinitatis und Luciae 1745 8 kr. auf die Schicht.
In der Scheidestube arbeiteten aber auch noch andere Arbeiter, in den Quellen als Kobold Schaider oder Kobold Ausschläger genannt, die in den Jahren 1740, 1741 und 1746, vermutlich abhängig von ihren Fachkennnissen oder ihres Lebens- oder Dienstalters, zwischen 8 und 20 kr. pro Schicht erhielten.
Der Wochenlohn eines Schichtmeisters war sehr unterschiedlich, abhängig davon, in welcher Grube er arbeitete. Im Dreikönigstern erhielt er 1751 im ersten Quartal drei, im restlichen Jahr zwei Gulden. Im Unverhofften Glück ebenfalls in Reinerzau wurde ihm im ersten Quartal ein Gulden und 30 Kreuzer bezahlt, im restlichen Jahr ein Gulden. In einer weiteren Reinerzauer Grube, im Immanuel, erhielt der Schichtmeister lediglich 30 Kreuzer. Auch im Jahr 1755 verdiente ein Schichtmeister im Dreikönigstern doppelt so viel, wie im Unverhofften Glück, nämlich zwei Gulden pro Woche.
über den Verdienst in der Alpirsbacher Farbmühle kann nur wenig gesagt werden, da lediglich Daten vom dritten Quartal 1732 bis zum ersten Quartal 1733 vorliegen. In diesem Zeitraum lag der Schichtlohn eines Farbmeisters bei 45 kr., der eines Schürers bei 30 kr. und der eines Nachtschürers bei 15 kr. Ein Mühlenlaborant und ein Anmenger erhielten 25 kr.

nach oben

Die Transkription und Indizes

Das Protokollbuch wurde von mir transkribiert. Da es nur einen unvollständigen Index enthält, habe ich für einen besseren und an unterschiedlichen Gesichtspunkten orientierten Zugang zu den Protokollen Indizes für Personen, Sachen, Orte sowie Gruben und Werke erstellt. Die Indizes verweisen nicht auf Seiten, sondern auf das Datum der Einträge ("Actum"). Dadurch ist sowohl die Bestellung von Kopien beim Hauptstaatsarchiv Stuttgart als auch eine Recherche nach dem Actum in der Transkription auf meiner Webseite möglich. Einige Einträge umfassen mehrere Seiten, so dass die Angabe des Datums zielführender ist. Außerdem kann anhand des Datums abgeschätzt werden, ob die betroffene Person überhaupt die gesuchte sein kann. Einige Einträge sind so umfangreich, dass sie bereits in der Quelle durch Nummern unterteilt sind, teilweise habe ich diese Unterteilung vorgenommen. In beiden Fällen steht hinter dem Datum eine Nummer in Klammern.
Der Personenindex enthält nicht nur Bergleute, sondern auch in den Ehefrauen der Bergleute, Nicht-Bergleute und Beamte. Die Vornamen wurden teils aus anderen Einträgen oder Sekundärquellen erschlossen.
Bei Interesse können Transkriptionen einzelner Einträge per E-Mail angefordert werden.

Sachindex
Ortsindex
Index über Gruben und Werke

nach oben

Personenindex

PersonDatum
Aberle, Georg19.12.1730
Archenholz, Maximilian Heinrich08.07.1754 (2)
Armbruster, Johannes18.09.1728, 03.10.1729, 20.03.1731
Armbruster, Hannß Jacob06.10.1729
Armbruster, Johannes30.04.1791
Armbruster, Nicolaus06.12.1726 (2), 05.02.1728
Arnold, Hannß Jacob02.03.1753
Arnold, Michel04.07.1728
Banger (Bangert), Christoph28.04.1775
Banger (Bangert), Conrad28.04.1775, 26.10.1776, 23.10.1790
Bärle, Andres20.02.1725
Bäßler (Beßler), Andreas20.03.1731
Bäßler (Beßler), Georg20.03.1731, 04.06.1748
Baumann, Christian19.12.1730
Baumann, Daniel06.12.1726 (1)
Baumann, David05.02.1728, 29.09.1728, 30.04.1731
Baumann, N.N. (Bergmann)03.04.1725, 15.05.1725
Baumann, N.N. (Müller)03.03.1728
Baumen (Baumann?), N.N. (Bergmann)07.10.1730 (2)
Baumgratz, Franz Joseph08.11.1803
Baur, Ferdinand14.07.1790
Bechinger, Johannes12.05.1727 (2)
Berger, Gottfried29.09.1728, 07.10.1730 (4), 20.03.1731
Blech (Plech), Philipp Heinrich06.03.1754
Blechschmidt (Blechschmitt), Christian20.03.1731
Blechschmidt (Blechschmitt), Christian Heinrich22.02.1752
Blechschmidt (Blechschmitt), Christoph Heinrich04.06.1748
Blechschmidt (Blechschmitt), N.N.07.10.1730 (2)
Block (Bloch), Christoph04.06.1748
Bloß, Christian07.10.1730 (4)
Blum, Jerg19.12.1730
Bochinger, Anna Maria20.08.1757 (2)
Bößinger, Johannes16.02.1730
Both, Gottfried06.12.1726 (1)
Brand, Simon02.03.1753, 03.03.1754
Breithaupt, Jacob27.01.1737
Brey, N.N. (Schichtmeister)27.01.1737
Bruder, Abraham12.01.1752
Bruder, Anna Barbara27.05.1755
Bruder, Christoph12.01.1752, 20.11.1760
Brüstle, Jacob08.06.1775
Bühler, Matthes14.07.1790
Buschert, Michael08.01.1724
Buttner, Cleophe20.08.1784, 17.05.1794
Buttner, Gottfrid18.01.1788
Cellarius, Johann Christoph24.12.1724
Degeler, Georg David 12.09.1743
Denger, Maria Dorothea22.09.1755 (2)
Dieterlen (Dieterle), Johannes14.07.1790
Doertenbach, N.N. (Unternehmer)22.08.1740
Doertenbach, N.N. (Witwe)08.07.1754 (2)
Dolcker, JacobJan./Aug. 1756
Dörner, Johann David27.05.1755, 30.10.1755
Eberwein, Anna Catharina29.09.1728
Eberwein, Jacob18.06.1727, 29.09.1728
Eckert, Johannes13.05.1724, 24.12.1724, 03.04.1725, 09.03.1726, 29.09.1728, 01.10.1729, 20.03.1731, 20.11.1760
Ehremann, Adam12.01.1752
Ehrenmann, Rosina18.06.1748
Eisenmann, Johann Benedict17.04.1776
Engelhard (Engelhardt), Christoph Heinrich03.04.1725, 29.09.1728, 06.09.1729, 01.10.1729, 03.10.1729, 06.10.1729, 22.05.1730, 07.10.1730 (2), 20.03.1731
Eßlinger, Jacob19.12.1730
Ettert, Gottfried03.03.1728
Eyth, Georg David25.04.1760
Faubelt, Peter20.03.1731
Fiedler (Fidler, Füdler), Abraham24.12.1724, 03.04.1725
Fiedler (Fidler, Füdler), Christian06.03.1754, 27.05.1755, 05.08.1756, 30.07.1763
Finckbohner, Christian08.07.1754 (1), 17.04.1776
Fischer, Johann Jacob07.10.1730 (3)
Frautz, Anna Maria15.12.1817
Frautz, Johann Andreas03.06.1746
Frautz, Wilhelm15.12.1817
Friderich, Johann Georg26.06.1790, 24.07.1790, 21.08.1790, 25.09.1790, 23.10.1790, 20.11.1790
Friderich, Margretha17.05.1794, 08.11.1803
Fridrich, Anna Rosina16.02.1726
Fueß, Reinhard15.03.1754
Gaab, Friedrich August19.12.1730
Gantzhorn, N.N. (Hüttenschreiber)14.07.1790
Gebhard (Gebhardt), Franz (Frantz)13.05.1724, 04.08.1724, 03.04.1725
Geiger, August20.09.1738
Georgii, Jacob Simon03.06.1746
Georgii, Johann Eberhard08.07.1754 (2)
Gmelin, N.N. (Apotheker)12.09.1743
Göbel, Heinrich12.10.1724
Gottesmann, Christian20.03.1731, 08.04.1731, 23.04.1733
Graf, Hannß Jerg26.06.1752
Graf, Magdalena26.06.1752
Gräßler (Greßler), Gottlieb16.02.1730, 07.10.1730 (1), 07.10.1730 (2), 20.03.1731
Groschupf, N.N. (Interessent)12.05.1740
Großmann, Friedrich03.10.1729
Großmann, Johann Friedrich16.02.1730, 20.03.1731
Günther, Christoph13.03.1724
Günther, Johann Jacob22.09.1755 (1)
Gutenkunst, Friderich24.01.1761
Gutenkunst, Maria Catharina24.01.1761
Haaß, Christina08.11.1803
Häberle, Andreas05.01.1765
Hackenjoß, Hieronymus20.03.1731, 29.05.1751
Hainzler, GeorgJan./Aug. 1756
Härtter (Hertter), Johannes04.07.1758, 01.08.1758, 22.11.1759
Haupt, Gottlieb30.04.1731
Haupt, Johann Georg30.04.1731
Hebauer, Simon24.03.1724
Heerbrand, Wilhelm Friedrich30.01.1733
Heintzelmann (Heinzelmann), Jacob20.03.1731
Heintzler (Heinzler), Hannß Martin20.03.1731, 23.04.1733
Hendrich, Hannß Georg30.01.1733
Hezel, Christian07.10.1730 (3), 20.03.1731
Hezel, Michael (Michel)03.03.1754, 30.10.1755, 30.07.1791
Hezel, Nicolaus12.01.1752
Hildebrand (Hildenbrand), Heinrich12.10.1724
Hildebrand (Hildenbrand), Thomas12.10.1724
Hoff (Hof), Johannes15.05.1725
Honig, David20.03.1731
Hosch, Johann16.02.1730, 05.07.1732, 20.05.1738, 20.09.1738
Hößner, Justina09.06.1725
Hutschenreither, Georg04.07.1758
Hutschenreither, Johann Christoph22.09.1755 (2)
Hutschenreutter, Johann Christian30.04.1791
Hutschenreutter, Johann Georg28.04.1775
John, N.N. (Dr.)09.06.1725
Jorg, Johann Peter22.02.1752, 28.06.1752
Kahlen, Johann Wilhelm19.12.1730
Kaufmann, Christoph16.02.1726
Kaufmann, Gottfried16.02.1726, 29.09.1728
Keinelt, Gottfried13.08.1726
Keßler (Kößler), Jacob14.06.1752
Klaiber, Andres05.01.1759
Köbele, Gabriel04.07.1728, 29.09.1728, 10.12.1729, 07.10.1730 (3)
Köbele, Matthes20.03.1731
Kolb, Johann Friderich18.08.1774
Kolb, Maria Barbara18.08.1774
Kopp, Jacob13.04.1773
Kopp, Margarethe13.04.1773
Köthinger, Barthle15.03.1754
Krämer, Christoph Albrecht12.10.1724, 09.06.1725, 30.04.1731, 03.12.1731
Krämer, Eberhard Friderich04.07.1758, 01.08.1758, 22.11.1759
Kreißel, David07.04.1725
Krimer, N.N. (Steiger)20.11.1760
Kurgis, Johann Jacob13.08.1785, 03.12.1785
Lägler, Maria Salome07.10.1730 (5)
Laischner (Leischner), Johannes26.06.1790, 24.07.1790, 21.08.1790, 25.02.1792
Lang, Christian06.12.1726 (1)
Lang, Gottfried29.09.1728
Lang, Johannes19.12.1730, 20.02.1731
Lang, N.N. (Bergmann)03.04.1725, 15.05.1725
Langen, Christian03.03.1728
Laublen (Laublin), N.N. (Bergwirt)19.12.1730
Lehenreiter (Lehenreuter, Lewenreuter), Johann Georg (Hannß Jerg)09.06.1724, 29.09.1728, 22.05.1730, 26.06.1752, 23.11.1776
Lehmann, Christian19.12.1730
Lehmann, Georg19.12.1730
Lehmann, N.N. (Bergschmied)05.02.1728
Leibiger, Gottlieb13.03.1724, 24.12.1724
Leibiger, Johann Georg09.06.1724
Leichsenring, Johann Friderich09.07.1774
Leichsenring, Maria Elisabetha09.07.1774
Leitschner, Gottfried05.07.1732
Leitschner, Johann Georg18.09.1728
Luzer, Anna Barbara30.10.1755
Madersbacher, Matthes08.04.1724
Maißel (Maißle), Johann Georg (Hannß Jerg)16.05.1757, 25.04.1760
Manweiler, N.N. (Steiger)22.04.1775
Maser (Maßer), Christian16.02.1730, 12.01.1752
Maser (Maßer), Jacob24.03.1724, 19.04.1728, 20.03.1731, 05.01.1737, 04.06.1748
Maser (Maßer), Hannß Jerg17.04.1776
Maser (Maßer), Johann Georg Friderich07.11.1789
Mauchart (Mauchert), Burkhard David12.09.1743
Mauß (Maus), N.N. (witticher Bergmann)04.06.1748
Mäußel (Mäusel), Ehrenfriderich08.07.1754 (1)
Mäußel (Mäusel), Gottlieb (witticher Bergmann)29.09.1728
Mäußel (Mäusel), N.N. (Bergmann)07.10.1730 (2)
Melzern, Barbara30.04.1731
Meyer, JosephMärz/April 1728
Mick, Andreas03.03.1755
Mittelbach, Carl Gottlob29.12.1774
Mörlin, Hannß Georg03.12.1731
Moser, Johannes03.03.1728, 20.02.1731
Moyses von Khyrrberg, Johann Heinrich12.10.1724, 09.06.1725, März/April 1728, 20.03.1731, 30.04.1731, 03.12.1731, 30.01.1733
Müller, Christian30.07.1791
Müller, Jacob30.07.1763
Müller, Johannes13.08.1785, 03.12.1785
Müller, Salomon28.03.1777
Müller, Ulrich18.08.1776
Münck, Johannes24.03.1724
Münster, Balthas13.03.1724, 07.04.1725, 10.10.1758, 28.03.1777
Münster, Georg David03.03.1754
Münster, Georg Friderich12.01.1752
N.N., Johanna08.04.1731
Niebel, Matteus03.03.1755
Obermann, Christoph12.10.1724
Oeßer (Öeßer, Ößer), Valerius24.03.1724, 24.12.1724, 01.12.1725, 16.02.1726, 18.09.1728, 29.09.1728, 01.10.1729, 06.10.1729, 10.12.1729, 20.03.1731
Opitz, Anna Rosina30.04.1731
Ott, Anna Maria24.12.1724
Paul, Christian08.07.1754 (1)
Peter, Johann Jacob29.12.1774
Pfau, Abraham18.01.1788
Pfitz, Anna Sythonia12.10.1724
Quint, Christian20.05.1738
Rahn, Johann Christoph29.09.1728
Rau, Georg Adam01.08.1758
Reilingsper (Reilingsperger), Christian14.07.1790
Reinhold, Christian Heinrich20.09.1738
Reinhold, Johann Gottfried20.09.1738
Reinhold, N.N. (Steiger)20.05.1738
Reiß, Christian03.03.1728
Reiß, Christoph29.09.1728
Reißig, Christoph29.09.1728, 20.03.1731
Reißig, Johann Paul20.03.1731
Renner, Christina Catharina09.07.1774
Roesler, Ludwig Friderich08.11.1803
Rohmann, Ferdinand28.03.1777
Roos, Johann Wilhelm12.05.1727 (1)
Roth, Johann Georg14.06.1752
Roth, N.N. (Oberacciser)14.06.1752
Rothenburger, Matthias07.11.1789
Röthinger, Johannes04.07.1758, 22.11.1759
Rueff (Ruoff), Georg David Anton19.12.1730, 18.10.1732, 27.05.1755
Sauer (Saur), N.N.03.06.1746
Schabel, N.N. (Zollbeamter)30.01.1733
Schaibler, Anna Catharina06.03.1754, 27.05.1755
Schauroth, Eberhard Christian Wilhelm von08.07.1754 (2)
Scheerer, Catharina20.08.1757 (2)
Scherber, Christian03.03.1728
Schieblen, Georg Friderich05.02.1728
Schleehauf, Hannß Jerg19.04.1728
Schlegel, Augustin03.04.1725, 16.02.1726, 09.03.1726, 29.09.1728, 06.10.1729, 07.10.1730 (1), 20.03.1731, 05.01.1737, 29.05.1751, 28.06.1752, 24.01.1761
Schlegel, Heinrich26.10.1776
Schlegel, Salomon20.08.1757 (2)
Schleich, MartinMärz/April 1728
Schleppengrell, Adolph Christoph von03.12.1731
Schlick, Andreas (Andres)06.12.1726 (2), 06.09.1729, 03.10.1729, 20.03.1731, 12.05.1740
Schlick, Christian29.09.1728
Schlick, Gottlieb Friderich16.05.1791
Schlick, Johann Andreas09.06.1725
Schlick, Johann Gottlieb08.07.1754 (2)
Schlick, Martin09.06.1725
Schlick, N.N. (Bergmann)15.05.1725, 26.04.1759
Schlick, N.N. (Steiger)08.06.1775
Schmälzer (Schmelzer), Philipp13.05.1724, 15.05.1725
Schmid, Johannes15.05.1725
Schnaufer, Maria Elisabetha08.07.1754 (2)
Schneider, Jacob19.04.1728, 07.10.1730 (3), 20.03.1731
Schneider, Johann Christoph14.06.1752
Schneider, Johann Jacob14.06.1752
Schneider, Matthes13.05.1724, 09.06.1724, 04.08.1724, 03.04.1725
Schneider, Michel20.02.1725
Schöllhaß, Emerich15.10.1776
Schöttle, N.N. (Karrenläufer)05.08.1756
Schöttle, N.N. (Lehrhauer)14.01.1758
Schray (Schrey), Carl Ludwig15.12.1817
Schray (Schrey), Cleova16.02.1726
Schray (Schrey), Friderich Wilhelm15.12.1817
Schray (Schrey), Jacob24.03.1724, 18.09.1728
Schray (Schrey), Jacob Friderich15.12.1817
Schray (Schrey), Michel16.02.1726
Schray (Schrey), Simon12.05.1727 (1), 10.12.1729, 05.01.1737
Schubert, Anna Maria03.12.1731
Schulz, Christian16.02.1730, 05.07.1732
Schütz zu Isengarten, Maximilian Ferdinand vonMärz/April 1728, 20.03.1731, 30.01.1733
Schwab, Georg18.01.1788
Schwab, Mattheus23.11.1776
Senger, N.N. (Hundläufer)26.04.1759
Sohr, Peter30.04.1731
Späth, Johann Philipp06.12.1726
Stähle, FriederichJan./Aug. 1756
Stähle, Matthes15.05.1725
Stähle, N.N. (Schultheißensohn)15.05.1725
Stählin, Johannes05.01.1737
Starck, Ulrich22.04.1775
Stauch, Martin10.03.1787
Stein, Benjamin20.03.1731
Steinruck, Hedwig12.10.1724
Stickel, Simon14.01.1758
Stock, Christoph29.09.1728, 06.09.1729
Stottelen, Georg David07.11.1789
Strom (Strohm), Thomas30.01.1733
Stuff, Anna Maria13.04.1773
Stuff, Michael13.04.1773, 28.02.1775, 28.03.1777
Stuppel, Christian Gottlob24.07.1790, 21.08.1790, 25.09.1790, 23.10.1790, 20.11.1790
Stuppel, Gottlob30.04.1791
Stuppel, Johann Gottlob26.06.1790, 24.07.1790, 21.08.1790, 04.09.1790, 28.05.1791, 30.07.1791, 21.08.1791
Stuppel, N.N. (Bergmann)17.04.1776
Till, Christ.13.08.1726
Trautwein (Treitwein), Abraham29.04.1775
Trautwein (Treitwein), Jacob29.07.1741
Trick, Georg Friedrich20.03.1731
Trick, Sebastian20.09.1738
Uhlich (Uhle), Johann (Hannß) Michel24.12.1724, 07.10.1730 (2), 30.04.1731
Uhlich (Uhlig), Johann Gabriel08.04.1724
Viehweeg, Johann Georg01.12.1725, 03.03.1728
Vögele, Hannß Jerg05.01.1759
Vogt, Hannß Michel (Johann Michel)24.03.1724, 13.05.1724, 12.05.1727 (1), 26.07.1728, 01.11.1728, 06.09.1729, 06.10.1729, 20.03.1731, 18.10.1732
Wagner, Georg Friderich18.06.1727
Wagner, N.N. (Steiger)03.03.1728
Waldin (Wäldin), Christian20.02.1731, 27.01.1737
Weipprecht, Johann Ludwig23.11.1776
Weiß, AndreasJan./Aug. 1756
Weiß, Gottfried07.10.1730 (4), 07.10.1730 (5), 20.03.1731, 04.06.1748, 10.06.1752, 03.03.1755, 20.08.1757 (1)
Weißer, Anna16.05.1791
Weißer, Heinrich29.07.1741
Weißer, Johann Christoph24.12.1724, 26.07.1728, 01.11.1728, 07.10.1730 (2), 22.08.1740
Weißer, Johann Karl Christoph08.06.1775, 04.11.1776, 14.07.1790
Werner, Elisabetha26.06.1790
Widmann, Johannes24.07.1790, 21.08.1790, 04.09.1790, 23.10.1790
Wiedmann, N.N. (Hauer)26.04.1759
Wiedmer, Hannß JergJan./Aug. 1756
Wolber, Jacob20.03.1731
Wolf (Wolff), Abraham08.01.1724
Wolf (Wolff), Conrad16.05.1757
Wolf (Wolff), Elisabetha12.10.1724
Wolf (Wolff), Johann Michel03.03.1728
Wolf (Wolff), Michael24.03.1724
Wölfflen, Andres03.03.1755
Wölfflen, Barbara03.03.1755
Wolfstetter (Wolffstetter), Veit (Veyt)13.03.1724, 07.04.1725
Wölpper, Christoph16.02.1730, 05.07.1732
Wölpper, N.N. (Bürgermeister)30.01.1733
Württemberg, Carl Eugen von08.07.1754 (2)
Würz, Heinrich20.09.1738
Zaißer, Jacob Friedrich14.06.1752
Zeller, (Johann) Christoph Heinrich06.03.1754
Ziflen (Ziflin), Bernhard20.08.1757 (1)
Ziflen (Ziflin), Catharina15.10.1776
Ziflen (Ziflin), Johann29.09.1728
Ziflen (Ziflin), Rosina20.08.1757 (1)
Zimmetshäußer, Wilhelm Ludwig20.02.1731
Zuffle, Jacob05.12.1787
Zürn, Hannß Georg26.11.1736
Zürn, Hannß Michel26.11.1736
nach oben

Sachindex

SacheDatum
Abbitte13.03.1724, 20.02.1725, 26.07.1728, 01.11.1728, 06.10.1729, 22.05.1730, 08.04.1731, 18.10.1732, 12.09.1743, 25.04.1760, 29.12.1774, 22.04.1775, 28.04.1775, 08.06.1775
Abneigung gegen Bergleute15.05.1725
Akkordarbeit10.12.1729, 26.06.1790, 24.07.1790, 21.08.1790, 04.09.1790, 25.09.1790, 23.10.1790, 20.11.1790, 30.04.1791, 30.07.1791, 21.08.1791, 25.02.1792
Alkohol24.03.1724, 06.12.1726 (1), 04.07.1728, 26.07.1728, 18.09.1728, 06.09.1729, 01.10.1729, 06.10.1729, 16.02.1730, 22.05.1730, 07.10.1730 (3), 07.10.1730 (4), 19.12.1730, 20.02.1731, 08.04.1731, 20.09.1738, 08.07.1754 (1), 20.11.1760, 26.10.1776, 05.12.1787
Alter der Bergwerke06.10.1729
Amtsbürgschaft07.11.1789
an den Kopf werfen eines Gebetsbuches05.08.1756
Anstiftung zum Betrug29.04.1775
Anstiftung zur Körperverletzung20.05.1738
Arbeitsunfähigkeit07.10.1730 (3), 08.07.1754 (1)
Armut20.02.1725, 06.12.1726 (1), 06.09.1729, 07.10.1730 (5), 26.11.1736, 22.11.1759
Arrest08.01.1724, 20.02.1725, 28.06.1752, 03.03.1755, 10.10.1758, 09.07.1774
Arznei07.10.1730 (1)
Aufhetzung08.01.1724
Aufwandsentschädigung14.07.1790
Baden-Durlach24.12.1724
Beleidigung13.03.1724, 08.04.1724, 20.02.1725, 15.05.1725, 01.12.1725, 09.03.1726, 12.05.1727 (1), 18.06.1727, 05.02.1728, 04.07.1728, 26.07.1728, 18.09.1728, 29.09.1728, 01.11.1728, 01.10.1729, 06.10.1729, 10.12.1729, 16.02.1730, 22.05.1730, 07.10.1730 (1), 07.10.1730 (2), 19.12.1730, 08.04.1731, 18.10.1732, 05.01.1737, 22.08.1740, 29.07.1741, 29.05.1751, 22.02.1752, 03.03.1754, 03.03.1755, 14.01.1758, 26.04.1759, 22.11.1759, 25.04.1760, 20.11.1760, 30.07.1763, 09.07.1774, 29.12.1774, 22.04.1775, 28.04.1775, 08.06.1775, 17.04.1776, 26.10.1776, 23.11.1776, 20.08.1784, 13.08.1785, 03.12.1785, 05.12.1787, 18.01.1788, 17.05.1794
Bergbotendienst07.11.1789
Bergmannskleidung08.06.1775
Bestrafung eines fürstenbergischen Bergmanns01.11.1728, 30.01.1733
Bestrafung von Nicht-Bergleuten14.06.1752, 05.01.1759, 05.01.1765
Betrug20.02.1725, März/April 1728, 05.01.1765, 29.04.1775, 18.08.1776
Blei30.01.1733
Böllerschießen10.03.1787
Briefgeheimnis08.01.1724
Bruderbüchse28.04.1775
Bürgschaft07.11.1789
Diebstahl12.05.1727 (2), 16.02.1730, 30.01.1733, 03.06.1746, 02.03.1753, 01.08.1758, 22.11.1759, 23.11.1776
Ehefrau als Beklagte13.03.1724, 05.02.1728, 07.10.1730 (2), 29.05.1751, 03.03.1755, 22.11.1759, 30.07.1763
Eheversprechen, doppeltes27.05.1755
Eheversprechen, gebrochenes06.03.1754
EidbruchMärz/April 1728
Eigenmächtigkeit22.08.1740, 12.09.1743, 22.04.1775, 04.11.1776
Entlassung08.01.1724, 28.06.1752, 14.01.1758, 22.11.1759
Familienstand12.10.1724, 24.12.1724, 09.06.1725, 16.02.1726, 30.04.1731
Fluchen24.03.1724, 28.04.1775
Fremdenfeindlichkeit04.06.1748
Gebet10.12.1729, 07.10.1730 (2), 05.08.1756, 28.04.1775
Geding10.12.1729, 26.06.1790, 24.07.1790, 21.08.1790, 04.09.1790, 25.09.1790, 23.10.1790, 20.11.1790, 30.04.1791, 30.07.1791, 21.08.1791, 25.02.1792
gemeinschaftliche Untersuchung12.10.1724, 09.06.1725, 16.02.1726, 19.12.1730, 30.04.1731, 03.12.1731, 02.03.1753, 08.07.1754 (2), 03.03.1755, 27.05.1755, 20.08.1757 (1), 20.08.1757 (2), 01.08.1758, 24.01.1761, 13.04.1773
Gerede03.03.1755
Gerichtsbarkeit, zivile vs. bergamtliche08.07.1754 (2), 16.05.1757, 18.01.1788
Gesang19.12.1730, 04.06.1748
Geschenk30.01.1733
Geschlechtsverkehr, nicht ehelicher03.12.1731, 06.03.1754, 22.09.1755 (1), 22.09.1755 (2), 20.08.1757 (2), 15.10.1776, 16.05.1791, 08.11.1803
Geschlechtsverkehr, vorehelicher07.10.1730 (5), 26.06.1752, 08.07.1754 (2), 30.10.1755, 20.08.1757 (1), 20.08.1757 (2), 24.01.1761, 13.04.1773, 18.08.1774
Gewährschein01.11.1728
Gottesdienst29.09.1728
Große Frevel (Geldstrafe)28.03.1777
Großvater der Braut30.04.1731
Heiligenstrafe (Geldstrafe)06.12.1726 (1)
Heiratsalter24.01.1761
Heiratserlaubnis24.01.1761
Herkunft12.10.1724, 09.06.1725, 16.02.1726, 30.04.1731
herzogliche Resolution08.07.1754 (2)
Hexe03.03.1755
Hochzeit, illegal08.07.1754 (2)
Irrtum08.07.1754 (2)
Jude30.01.1733
Kadaver, illegale Entsorgung14.06.1752
Kegeln19.04.1728, 04.07.1728, 19.12.1730
Kind im Bergbau04.07.1758
Kind, Beleidigung durch22.11.1759
Kobalt12.05.1740, 08.06.1775
Köhler26.11.1736
Konflikt mit Nicht-Bergleuten20.02.1725, 15.05.1725, 06.12.1726 (2), 18.06.1727, 03.03.1728, 19.04.1728, 04.07.1728, 19.12.1730, 14.06.1752, 02.03.1753, 03.03.1755, 16.05.1757, 13.08.1785, 03.12.1785, 18.01.1788
Körperverletzung13.05.1724, 15.05.1725, 06.12.1726 (2), 18.06.1727, 03.03.1728, 19.04.1728, 06.09.1729, 03.10.1729, 10.12.1729, 07.10.1730 (3), 27.01.1737, 20.05.1738, 12.01.1752, 18.01.1788
Krankheit07.10.1730 (1), 03.03.1755
Kupfer30.01.1733, 26.11.1736, 12.09.1743
Kux20.02.1725, 04.11.1776, 12.05.1727 (1), 01.11.1728
Landesverweisung08.07.1754 (2)
Lehen18.08.1776
Leibesstrafe20.03.1731, 20.08.1784
Lügen20.08.1784
mildernde Umstände29.09.1728
Musik30.04.1791
Nachtgulden (Geldstrafe)08.07.1754
Nichterscheinen vorm Bergamt08.06.1775
Pflichtverletzung28.03.1777
Pottasche05.01.1765
Prahlerei01.12.1725
randalierenJan./Aug. 1756
Respekt, fehlender12.05.1727 (1), 12.05.1740, 14.06.1752
RuhestörungJan./Aug. 1756
Sachbeschädigung03.03.1755
Sachsenfeindlichkeit04.06.1748
Saufgulden (Geldstrafe)26.10.1776, 26.10.1776, 05.12.1787
Schabernack04.07.1758
Schaden am Bergwerk28.03.1777
Schichtlohn04.07.1758, 26.04.1759, 22.11.1759
Schlägerei09.06.1724, 07.04.1725, 13.08.1726, 06.12.1726 (1), 03.03.1728, 18.09.1728, 29.09.1728, 16.02.1730, 07.10.1730 (1), 07.10.1730 (2), 07.10.1730 (4), 19.12.1730, 05.07.1732, 23.04.1733, 26.11.1736, 20.09.1738, 08.07.1754 (1), 05.01.1759
Schwangerschaft08.07.1754 (2), 22.09.1755 (2), 30.10.1755
Schwängerung, doppelte20.08.1757 (2)
Siegelbruch08.01.1724
Silber26.11.1736, 12.09.1743
Sonn- und Feiertagsschutz04.08.1724, 03.04.1725, 19.04.1728
spanisches Rohr29.09.1728
Spielen20.09.1738, 08.07.1754 (1)
Sprengung08.06.1775
Strafnachlass07.10.1730 (5), 20.03.1731, 26.06.1752, 10.10.1758, 22.11.1759, 24.01.1761
Streik20.03.1731
Streit13.03.1724, 13.05.1724, 07.04.1725, 06.12.1726 (1), 06.12.1726 (2), 12.05.1727 (1), 05.02.1728, 18.09.1728, 18.09.1728, 29.09.1728, 01.10.1729, 06.10.1729, 16.02.1730, 07.10.1730 (1), 07.10.1730 (4), 20.02.1731, 05.07.1732, 26.11.1736, 27.01.1737, 20.05.1738, 20.09.1738, 29.07.1741, 04.06.1748, 29.05.1751, 12.01.1752, 28.06.1752, 08.07.1754 (1), 16.05.1757, 14.01.1758, 01.08.1758, 05.01.1759, 22.11.1759, 30.07.1763, 09.07.1774, 08.06.1775, 17.04.1776
Suspendierung vom Steigerdienst06.03.1754, 08.06.1775
Tabak16.02.1730
Tanzverbot04.08.1724, 03.04.1725
Taufe10.03.1787
Testament15.12.1817
Tierquälerei18.06.1727
Tiertötung18.06.1727, 14.06.1752
Todesfall05.01.1737
Trockenstube22.08.1740
Umbau, unerlaubter22.08.1740
Ungehorsam22.08.1740, 10.06.1752, 25.04.1760, 22.04.1775, 08.06.1775
Unglück05.01.1737
Unordnung28.03.1777
Unpünktlichkeit22.05.1730
Unterschlagung12.05.1727 (2), 30.01.1733, 12.09.1743, 12.01.1752, 10.10.1758, 22.11.1759, 14.07.1790
Urkundenfälschung20.02.1725
Verachtung des Bergbaus14.06.1752
Verkauf ohne Vollmacht12.05.1727 (1), 12.09.1743
Verleumdung17.04.1776
Verpflegung (Zehrung)06.10.1729
Verpflegung und Unterkunft30.01.1733
Verschwinden eines Beklagten15.05.1725, 12.05.1727 (2), 20.03.1731
Vollmacht, fehlende12.05.1727 (1)
Wasserhaltung20.03.1731
Weiberfrevel (Geldstrafe)22.11.1759, 30.07.1763, 09.07.1774
Weitergabe vertraulicher UnterlagenMärz/April 1728
Wochenlohn01.10.1729, 06.10.1729, 19.12.1730, 04.06.1748, 03.03.1754, 14.01.1758, 25.04.1760
Wochenzettel29.07.1741
Zahlungsrückstand03.06.1746
Zahlungsverweigerung20.02.1725, 12.05.1727 (1)
Zink17.04.1776
Zoll30.01.1733
Zugang, unerlaubter06.09.1729
nach oben

Ortsindex

OrtDatum
Alpirsbach24.03.1724, 13.05.1724, 08.04.1724, 09.06.1724, 04.08.1724, 12.10.1724, 24.12.1724, 20.02.1725, 03.04.1725, 09.06.1725, 01.12.1725, 16.02.1726, 12.05.1727 (1), 18.06.1727, März/April 1728, 19.04.1728, 04.07.1728, 26.07.1728, 18.09.1728, 29.09.1728, 01.11.1728, 06.09.1729, 01.10.1729, 03.10.1729, 06.10.1729, 10.12.1729, 16.02.1730, 22.05.1730, 07.10.1730 (2), 07.10.1730 (3), 07.10.1730 (4), 07.10.1730 (5), 08.04.1731, 30.04.1731, 03.12.1731, 18.10.1732, 23.04.1733, 22.08.1740, 29.07.1741, 04.06.1748, 12.01.1752, 22.02.1752, 10.06.1752, 14.06.1752, 08.07.1754 (1), 03.03.1755, 27.05.1755, 22.09.1755 (1), 30.10.1755, Jan./Aug. 1756, 20.08.1757 (1), 05.01.1759, 30.07.1763, 09.07.1774, 08.06.1775, 17.04.1776, 04.11.1776, 23.11.1776, 20.08.1784, 13.08.1785, 03.12.1785, 05.12.1787, 07.11.1789, 26.06.1790, 24.07.1790, 21.08.1790, 04.09.1790, 25.09.1790, 23.10.1790, 17.05.1794, 08.11.1803, 15.12.1817
Annaberg (Erzgebirgskreis)24.12.1724, 09.06.1725
Bad Homburg vor der Höhe12.10.1724
Berneck (Lkr. Calw)08.07.1754 (2)
Bieberstein (Lkr. Mittelsachsen)30.04.1731
Breitenbrunn (Erzgebirgskreis)09.06.1725
Calw08.01.1724, 08.07.1754 (2)
Christophstal30.01.1733, 26.11.1736, 20.09.1738, 12.09.1743, 03.06.1746, 10.10.1758, 25.04.1760, 28.03.1777
Dornstetten13.03.1724, 07.04.1725, 20.08.1757 (2)
Ehlenbogen18.01.1788
Freiberg (Lkr. Mittelsachsen)30.04.1731
Freudenstadt16.02.1730, 03.12.1731, 05.07.1732, 26.11.1736, 20.05.1738, 20.09.1738, 12.01.1752, 03.03.1754, 16.05.1757, 05.01.1759, 25.04.1760, 13.04.1773, 29.12.1774, 28.02.1775, 17.04.1776, 15.10.1776, 28.03.1777
FürstenbergMärz/April 1728, 20.08.1757 (1)
Gutach (Ortenaukreis)03.03.1728, 19.12.1730, 20.02.1731, 27.01.1737, 30.07.1763
Hallwangen13.03.1724, 07.04.1725, 29.12.1774, 22.04.1775
Hennersdorf (Lkr. Mittelsachsen)30.04.1731
Horb am Neckar30.01.1733
Hornberg (Ortenaukreis)19.12.1730, 20.02.1731, 08.07.1754 (2), 20.11.1760
Johanngeorgenstadt24.12.1724, 16.02.1726
Jöhstadt28.06.1752
Mariakirch12.10.1724, 09.06.1725, 30.04.1731
Meineringhausen12.10.1724
Neubulach08.01.1724, 26.06.1752, 06.03.1754, 15.03.1754, 27.05.1755, 22.09.1755 (2), 05.08.1756, 14.01.1758, 04.07.1758, 01.08.1758, 26.04.1759, 22.11.1759, 24.01.1761, 18.08.1774, 10.03.1787
Oberkirch (Ortenaukreis)08.11.1803
Ottlar12.10.1724
Reinerzau01.12.1725, 09.03.1726, 13.08.1726, 12.05.1727 (2), März/April 1728, 18.09.1728, 01.11.1728, 06.09.1729, 06.10.1729, 07.10.1730 (1), 20.03.1731, 05.01.1737, 04.06.1748, 29.05.1751, 10.06.1752, 28.06.1752, 08.07.1754 (1), 03.03.1755, 30.10.1755, Jan./Aug. 1756, 20.08.1757 (2), 26.06.1790, 23.10.1790, 20.11.1790, 30.04.1791, 28.05.1791, 30.07.1791, 21.08.1791, 17.05.1794
Reutin20.08.1757
Rötenbach05.01.1765, 08.11.1803
Sachsen07.10.1730 (5)
Sainte-Marie-aux-Mines12.10.1724, 09.06.1725, 30.04.1731
Schapbach30.01.1733
Schenkenzell14.07.1790
Schiltach13.05.1724, 15.05.1725, 09.06.1725, 06.12.1726 (1), 06.12.1726 (2), 05.02.1728, 12.05.1740, 02.03.1753, 08.07.1754 (2), 28.04.1775, 29.04.1775, 08.06.1775, 18.08.1776, 26.10.1776, 13.08.1785, 03.12.1785, 26.06.1790, 14.07.1790, 16.05.1791, 25.02.1792
Schneeberg (Erzgebirgskreis)24.12.1724
Schömberg (Lkr. Freudenstadt)08.11.1803
SchweizMärz/April 1728
Spanien12.05.1740
Sulz am Neckar07.10.1730 (2)
Sulzbächle15.05.1725, 05.02.1728
Sulzburg24.12.1724
Tübingen30.01.1733, 12.09.1743
Vierundzwanzig Höfe18.01.1788
Wildberg (Lkr. Calw)06.03.1754
Wittendorf16.05.1791
Wittichen24.12.1724, 29.09.1728, 01.11.1728, 06.09.1729, 07.10.1730 (2), 30.01.1733, 04.06.1748, 14.07.1790
nach oben

Index über Gruben und Werke

Gruben und WerkeDatum
Charlotte, Christophstal28.03.1777
Christophsstollen, Christophstal03.06.1746
Dorothea, Christophstal05.07.1732, 20.09.1738, 12.09.1743, 10.10.1758, 25.04.1760
Dreikönigstern, Reinerzau12.05.1727 (2), März/April 1728, 06.09.1729, 07.10.1730 (2), 20.03.1731, 05.01.1737, 29.05.1751, 28.06.1752, 30.10.1755, Jan./Aug. 1756
Eberhard, Calw08.01.1724
Farbmühle, Alpirsbach18.09.1728, 07.10.1730 (3), 07.10.1730 (4), 23.04.1733, 22.08.1740, 29.07.1741, 12.01.1752, 22.02.1752, 08.07.1754 (1), 05.01.1759, 30.07.1763, 07.11.1789, 08.11.1803
Ferdinand und Dorothea Silber- und Kupferschmelze, Christophstal26.11.1736
Gottes Segen, Alpirsbach26.06.1790, 24.07.1790, 21.08.1790, 04.09.1790, 23.10.1790
Gute Hoffnung, Schiltach04.11.1776
Herzog Karl, Reinerzau30.07.1791
Hilfe Gottes, Schiltach08.06.1775, 13.08.1785, 03.12.1785
Himmlisches Heer, Hallwangen13.03.1724, 22.04.1775
Margaretha, Alpirsbach08.04.1724
Moses Segen, Reinerzau01.11.1728, 20.03.1731
Porzellanerde-Grube, Hornberg (Ortenaukreis)20.11.1760
Segen Gottes, Neubulach06.03.1754, 15.03.1754, 05.08.1756, 14.01.1758, 04.07.1758, 01.08.1758, 24.01.1761, 10.03.1787
Segen Gottes, Reinerzau13.08.1726, 12.05.1727 (2)
St. Eberhard, Alpirsbach24.03.1724, 14.06.1752
St. Franziska-Theresia, Reinerzau26.06.1790, 23.10.1790, 20.11.1790, 30.04.1791, 28.05.1791, 30.07.1791, 21.08.1791
St. Jakob, Gutach (Ortenaukreis)30.07.1763
St. Johannes, Schiltach02.03.1753, 08.07.1754 (2), 14.07.1790, 25.02.1792
St. Ludwig, Schiltach18.08.1776
St. Rosina, Schiltach26.06.1790
St. Wolfgang und Eberhard, Alpirsbach24.12.1724, 06.09.1729
Tobias Treu, Reinerzau12.05.1727 (2)
Unverhofftes Glück, Reinerzau01.12.1725, 07.10.1730 (1), 10.06.1752, 08.07.1754 (1), 03.03.1755
nach oben
Vgl. Allgemeine Bergordnung vom 05.06.1498 für das Herzogtum Württemberg, samt Berg-Freiheit vom 27.07.1597. Abgedruckt in: Reyscher, August Ludwig (Hrsg.): Vollständige, historisch und kritisch bearbeitete Sammlung der württembergischen Geseze. Band 16,1. Enthaltend die Cameral-Gesetze von 1495 bis 1805. Tübingen 1845, S. 114 – 185, hier S. 115, 123, 126, 166 und 176 sowie: Allgemeines Bergwerks-Privilegium vom 09.05.1710. Abgedruckt ebenda, S. 525 – 535, hier S. 530 und 535; vgl. auch: Hauptstaatsarchiv Stuttgart (HStAS), A 58 a, Bü. 39, Nr. 6, Schreiben 02.04.1751, S. 2f.
Z.B. wurde am 12.08.1759 der Steiger Augustin Schlegel vor den Kirchenkonvent von Reinerzau zitiert, weil er die "Sonntags-übung in der Kirche" gestört hatte (Landeskirchliches Archiv Stuttgart (LKAS), G 241, Nr. 1, Actum Dom. IX p. Trin. 1759).
Farbmühle: Blaufarbenwerk, in dem das Kobalterz über Zwischenschritte zu Blaupigmenten für die Farbherstellung zermahlen wurde.
Vgl. FV Alpirsbach = Albrecht, Georg: Familienverzeichnis der Pfarrei Alpirsbach 1596-1808. Handschriftlich. Alpirsbach, vermutlich 1950er Jahre (= LKAS, Mikrofilm KB 2316, Bd. 29 – 31 bzw. entsprechende Digitalisate auf www.archion.de), Alpirsbach III.
Steiger: Aufsichtsperson, Vorarbeiter, Schichtleiter im Bergbau.
Farbmeister: Betriebsleiter einer Farbmühle.
Pfeilsticker, Walther: Neues württembergisches Dienerbuch. Bd. 1. Hof, Regierung, Verwaltung. Stuttgart 1957, § 1964 und FV Alpirsbach, Alpirsbach IV, S. 128. Zur Herkunft siehe sein Eheeintrag vom 23.06.1722: Kirchenbücher Alpirsbach, Mischbuch 1663-1808, Eheregister 1663-1808, S. 75. Wardein: Beamter der die Erze bzw. Münzen prüfte.
Auch Hl. Dreikönigstern oder Dreikönigsstern, die häufigste Schreibweise ist aber die obige.
Hauer: ein Bergmann, der Erze und Gestein mit Hammer, Meißel u.a. Werkzeugen aus dem Berg löst ("haut").
HStAS, A 302, A 302, Bd. 15011 bis 15052. Beim Vergleich mit den angegebenen Strafen muss beachtet werden, dass 60 Kreuzer einen Gulden ergaben (und nicht 100 Kreuzer).
Z.B. HStAS, A 302, Bd. 15040, Trinitatis, Bl. 4r bzw. HStAS, A 302, Bd. 15184, Reminiscere, Bl. 4r.
Kunstknecht: ein Bergmann, welcher die Räder der Bergmännischen Kunst fertigt und beaufsichtigt.
Bergschmied: Schmied, der die im Bergbau erforderlichen Werkzeuge aus Eisen und Stahl herstellt.
Z.B. HStAS, A 302, Bd. 15041, Luciae, Bl. 4v.
Lehrhauer: angehender, noch nicht ausgelernter Hauer.
Haspelknecht: ein Bergmann, welcher die Haspel (Zug- und Hubwinde) bedient.
Karrenläufer: ein Bergmann, welcher die abgebauten Erze und andere Dinge in dem Laufkarren (Schubkarre) in der Grube von einem Orte zum anderen oder zu Tage befördert.
Hundläufer: ein Bergmann, welcher den Hund zieht. Hund (Hunt): ein mit Rädern versehener, oben offener, länglicher viereckiger Kasten, mit dem Material transportiert wird.
Anschläger: Bergmann, der die Güterförderung, Materialförderung und Seilfahrt in Schächten durchführt.
Scheidejunge: Lehrling in der Scheidestube, wo das Erz vom tauben Gestein getrennt wird.
Z.B. HStAS, A 302, Bd. 15025, Nr. 58, Bl. 5v bzw. HStAS, A 302, Bd. 15031, Nr. 81, Bl. 5r. Kobold: Kobalt.
Schichtmeister: Bergbeamter, der u.a. für die Organisation des Betriebs und die Rechnungsführung eines Bergwerks verantwortlich ist.
Vgl. HStAS, A 302, Bd. 15036, 15116 und 15084 bzw. 15040 und 15120. Aufgrund dieser starken Unterschiede wurde auf eine genauere Aufschlüsselung über mehrere Jahre hinweg verzichtet.
Schürer = Arbeiter, der für den Betrieb eines Ofens zuständig ist.
Anmenger = ein Arbeiter, der etwas anmengt (anmischt, anrührt).
HStAS, A 302, Bd. 14805 und 14806. Es sind nur wenige Bergrechnungen (Quartalsrechnungen) der Farbmühle überliefert. Die vorhandenen enthalten zudem nur teilweise die gesuchten Angaben. Für den Zeitraum 1743 bis 1747 sind diese möglicherweise in Monatsrechnungen der Farbmühle (HStAS, A 302 Bd. 14811 – 14815) zu finden.
Das Diagramm wurde mit www.diagrammerstellen.de (existiert nicht mehr) erstellt.